crossbar wolke nr1 wolke nr2 wolke nr3 wolke nr4

Lebensmitteltaxi für den guten Zweck: Die Reclay UFH unterstützt die Wiener Tafel

Wien, 12.03.2013

„Verteilen statt vernichten“ heißt es seit einem Jahr auf dem Wiener Naschmarkt, dem größten und traditionsreichsten Markt der österreichischen Hauptstadt. Frische und einwandfreie Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden, landen nicht im Abfall, sondern werden gesammelt und an bedürftige Menschen verteilt. Das Projekt wird gemeinsam von der Wiener Tafel, den Marktstand BetreiberInnen, der IG-Naschmarkt und dem Marktamt durchgeführt. Seit Beginn dieses Jahres unterstützt die Reclay UFH die Initiative.

Zweimal pro Woche sammeln ehrenamtliche Mitarbeiter der Wiener Tafel die Lebensmittel ein und fahren sie zu insgesamt 85 sozialen Einrichtungen – darunter Obdachlosenbetreuungseinrichtungen, Mutter-Kind-Wohnheime und Flüchtlingsherbergen. Ob Obst, Gemüse, Milchprodukte, Wurst, Käse oder Brot – frische und hochwertige Nahrungsmittel erreichen so von Armut betroffene Menschen, für die eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung keine Selbstverständlichkeit ist.

Damit die Lebensmittel den Bedürftigen auf direktem Wege zugutekommen können, übernimmt die Reclay UFH zunächst für sechs Monate die Betriebskosten eines erdgasbetriebenen Mercedes Sprinter mit Kühlfunktion. „Wir freuen uns, durch die Unterstützung dieses Projektes zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen beizutragen. Gleichzeitig werden durch den Einsatz eines umweltschonenden Fahrzeugs Ressourcen geschont“, freut sich Mag. Walter Tanzer, Geschäftsführer der Reclay UFH.

Pro Tour werden 400 kg Lebensmittel vom Wiener Naschmarkt vor dem Wegwerfen gerettet. Für den gesamten Zeitraum der Unterstützung können insgesamt ca. 10 Tonnen Nahrungsmittel an soziale Einrichtungen verteilt werden. Durch den Einsatz des erdgasbetriebenen Fahrzeugs werden bis zu 15% weniger CO2 ausgestoßen.

Über Reclay UFH

Die Reclay UFH GmbH führt das Systemgeschäft von Reclay im Bereich der Verpackungsentsorgung in Österreich durch. Als Basis für die langfristig angelegte Zusammenarbeit hat die Reclay Group im Jahr 2010 die Anteilsmehrheit an der Gesellschaft von der UFH Holding übernommen. Die Reclay UFH positioniert sich als qualitätsorientiertes, alternatives System im österreichischen Markt und kann dabei auf die langjährige Erfahrung des UFH in diesem Bereich zurückgreifen.