crossbar wolke nr1 wolke nr2 wolke nr3 wolke nr4

Das Verpackungsgesetz

Das Verpackungsgesetz tritt am 01. Januar 2019 in Kraft und gilt für alle, die mit Ware befüllte Verpackungen (inkl. Füllmaterial), die beim privaten Endverbraucher anfallen, Wir informieren über die wichtigsten Änderungen und unterstützen bei der Umsetzung und Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen.

  • Übersicht zum Verpackungsgesetz

    Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Änderungen im Vergleich zur Verpackungsverordnung.

  • Systembeteiligungspflicht

    Ist Ihre Verpackung systembeteiligungspflichtig und wenn ja was ist zu tun? Informieren Sie sich hier zu den entsprechenden Verpflichtungen.

  • Erhöhung der Recyclingquoten

    Die Anforderungen aus der Verpackungsverordnung sind überholt und entsprechen nicht mehr den aktuellen technischen Möglichkeiten. Die neuen Recycling- und Verwertungsquoten sind im Verpackungsgesetz in einem Stufenplan umgesetzt und fordern Weiterentwicklung und Optimierung der Recyclingwirtschaft in Deutschland.

  • Ökologische Gestaltung der Beteiligungsentgelte

    Der §21 des Verpackungsgesetzes ist insbesondere für Hersteller als einer der Hauptakteure in der Kreislaufwirtschaft die Möglichkeit der Einflussnahme und Steuerung der zukünftigen Entwicklung des Marktes. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst und gestalten gemeinsam mit unseren Kunden zukunftsfähige Lösungen.

  • Zentrale Stelle

    Mit dem Verpackungsgesetz neu geschaffen ist die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister, diese übernimmt Aufgaben wie Registrierung der Produktverantwortlichen und Datenmeldungen um Transparenz zu schaffen. Die Zentrale Stelle wird als rechtsfähige Stiftung mit hoheitlichen Aufgaben beliehen. Informieren Sie sich hier…

  • FAQs Verpackungsgesetz

    Die häufigsten Fragen und Antworten haben wir hier für Sie zusammengestellt. Zögern Sie trotzdem nicht uns zu kontaktieren um antworten auf Ihre individuellen Fragen zu erhalten. Wir freuen uns auf Sie.